Theo Reinhardt holt Silber bei Derny-EM!

 

Berlin, 10. November 2014 (rad-net). Youngster Theo Reinhardt, bei den vergangenen Berliner Sixdays gemeinsam mit Routinier Robert Bartko am Start, hat mit Schrittmacher Karsten Podlesch bei der Derny-Europameisterschaft im italienischen Montichiari die Silbermedaille gewonnen. Den Titel sicherte sich Lokalmatador Elia Viviani mit Schrittmacher Christian Dagnoni, Dritter wurde sein Landsmann Marco Coledan mit Cordiano Dagnoni. Die weiteren deutschen Starter Leif Lampater und Christian Grasmann fuhren auf die Plätze sieben und acht.  Wollen Sie Theo im Velodrom sehen? HIER geht es zu den Tickets

Das Gespann fuhr in Italien ein beherztes Rennen. Nachdem in der ersten Rennhälfte Mitfavorit Jesper Mørkøv aus Dänemark das Renngeschehen bestimmt hatte, fuhren die deutschen Starter stets aufmerksam. Reinhardt/Podlesch konnten schließlich die bei der finalen Attacke, die das Podium entschied , mitgehen und zogen an dem zweiten Italiener vorbei. Um rund 30 Meter musste sich das Gespann schlussendlich dem neuen Europameister geschlagen geben, verteidigte seinen zweiten Platz auf gegen Coledan auf den Schlussrunden aber sehr souverän.

"Ich freue mich sehr über die Medaille, die ist richtig gut für die Moral, nachdem es in letzter Zeit nicht so einfach war", so Reinhardt gegenüber rad-net. "Die Derny-EM war eine tolle Erfahrung, mal ganz was anderes als Weltcups und ähnliches."

Lampater/Bäuerlein versuchten im Finale auch noch den Sprung aufs Podium zu schaffen. Sie konnten die Lücke zum Führungstrio aber nicht mehr schließen, waren aber maßgeblich daran beteiligt, daß der letztjährige Zweite Mørkøv nicht mehr um die Medaillen mitkämpfen konnte, da er im Zweikampf mit Lampater den Anschluss an seinen Schrittmacher verlor.


 

Erster Madison-Star verpflichtet: Weltcup-Sieger Andreas Müller kommt!

 

„Österreichischer“ Lokalmatador gibt Startzusage für das 103. Sechstagerennen im Velodrom und will erneut auf das Siegerpodest in seiner Geburtsstadt

 

Berlin, 7. November 2013. Der erste Star für den Hauptwettbewerb des kommenden Berliner Sechstagerennens (23.-28. Januar 2014) steht fest. Mit dem gebürtigen Berliner Andreas Müller startet bei der 103. Auflage der Traditionsveranstaltung der frischgebackene Weltcupsieger von Manchester. Der 33-jährige Wahl-Österreicher konnte am vergangenen Wochenende beim Weltcup in Großbritannien die Konkurrenz im Scratch hinter sich lassen. Jetzt gab der Dritte der letzten Berliner Sixdays seine Startzusage und peilt erneut eine Podiumsplatzierung an. Foto: Mareike Engelbrecht: Andreas Müller (r.) mit seinem Partner Franco Marvulli

„Natürlich brenne ich auf einen Start beim Sechstagerennen in meiner Geburtsstadt. In der Nähe des Berliner Velo...

Weiterlesen: Andreas Müller Start 2014


Techem fährt weiter mit den Berliner Sixdays


Berlin, 1. November 2013. Mit dem Unternehmen Techem hat ein weiterer langjähriger Premium-Partner des Berliner Sechstagerennens seine Zusage für das traditionsreichste Sportereignis der Hauptstadt gegeben. Techem unterstützt erneut tatkräftig das Speichenspektakel (23.-28. Januar 2014) als Premium-Sponsor und ist auch im kommenden Jahr Namensgeber des „ Techem Derny Europapokal 2014“. (Foto: Karl Franke)

Freuen dürfen sich die Radsport-Fans im Berliner Velodrom also wieder auf die packenden Rennen hinter den rasanten Derny-Maschinen. Die Sieger der letzten Ausgabe des „Techem Derny Europapokal 2013“ waren mit dem deutschen Radprofi Roger Kluge und seinem niederländischen Partner Peter Schep gleichzeitig die Gewinner des vergangenen Sechstagerennens.

Noch keine Tickets? Hier geht es zu den Infos

Service

Aktuelle Rangliste